Projekte

Leichtbau für Turbomaschinen: Generativ gefertigte Turbinenschaufeln

Ziel des Projektes »SimuGen« ist die Steigerung der Leistungsfähigkeit von Turbinenschaufeln durch den innovativen Einsatz des Selektiven Laserschmelzens (SLM) in der Fertigung. Durch die Verfahrensvorteile der SLM-Technologie ist die Integration von neuartigen Leichtbau- und Kühlkonzepten in Turbinenkomponenten möglich, welche sich zuvor mit konventionellen Fertigungsverfahren nicht realisieren ließen.

Sicherung der Zuverlässigkeit: Prozesskette zur Instandhaltung elektronischer Komponenten

Zentrale Zielsetzung des Projekts »Integrierte Prozesskette für die Instandhaltung elektronischer Komponenten« ist die Entwicklung einer innovativen Prozesskette für Instandhaltungsunternehmen, die sie befähigt, investitionsintensive und obsolete PCBs (Printed Circuit Boards) auch bei Nichtverfügbarkeit von Dokumentationen oder Schaltplänen (ECAD-Daten) zu inspizieren, zu reparieren und gegebenenfalls neu zu entwickeln.

Steigerung des Wirkungsgrades: Turbinenkomponenten aus Hochleistungskeramik

Eine signifikante Steigerung des Wirkungsgrades von Gasturbinen ist durch Erhöhung der Eintrittstemperaturen zu erreichen. Die damit verbundenen Werkstoffanforderungen können durch Hochleistungskeramik wie Siliciumnitrid erfüllt werden. In einem Projekt des Fraunhofer-Innovationsclusters LCE werden dynamisch belastete Turbinenkomponenten aus einer hochfesten und extrem temperaturbeständigen Siliciumnitrid-Keramik sowie einer Zirkonoxid/Aluminiumoxid-Keramik entwickelt und hergestellt.

Hochkomplexe Turbinenbauteile: Prozesskette für die Additive Fertigung von Turbinenkomponenten

Ziel des Projektes »ProFeX« ist die Bereitstellung einer vollständigen und in die Industrie übertragbaren Prozesskette für die additive Fertigung von hochkomplexen Turbinenkomponenten wie Schaufeln und Brennern aus der Nickelbasislegierung Inconel 718. Dabei werden neben dem computergestützten Preprocessing und der Fertigung mittels Selektiven Laserschmelzens (SLM) auch alle nachgelagerten Prozessschritte betrachtet.

Höhere Bauteilbelastbarkeit: Laser-Pulver-Auftragschweißen

Der technologische Fortschritt verlangt von Bauteilen immer höhere Belastbarkeit hinsichtlich hoher Temperaturen, Korrosion und Verschleiß. Das Laser-Pulver-Auftragschweißen bietet dafür unterschiedliche Lösungsansätze. Mit widerstandsfähigen Beschichtungen lässt sich die Lebensdauer von Bauteilen erhöhen und die Standzeit von Werkzeugen steigern. Weiterhin ist es möglich, durch den Materialauftrag beschädigte Teile oder verschlissene Oberflächen zu reparieren.

Life Cycle Monitoring: Selbstorganisierendes Life Cycle & Maintenance Management System

Das Projekt »SeLMa – Selbstorganisierendes Life Cycle & Maintenance Management System« befasst sich mit der Entwicklung von Lösungen zum Life Cycle und Maintenance Management und leistet damit einen erheblichen Beitrag zur Steigerung der Anlageneffizienz. Dies trägt langfristig zur Ressourcenschonung bei und hilft gleichzeitig, ökonomische Vorteile durch verbesserten Wartungseinsatz zu realisieren.

Aktuelles

Broschüre

»Life Cycle Engineering für Turbomaschinen«

Markt- und Trendstudie »Maintenance, Repair and Overhaul (MRO)«

Märkte kennen - Trends nutzen: 
Markt- und Trendstudie 
Maintenance, Repair and Overhaul 2011