/  22.5.2014

Expertenrunde: Nachhaltigkeitsziele bei der Entwicklung von Turbomaschinen

Durch sich verändernde Rahmenbedingungen, wie steigende Kosten für Energie oder gesetzliche Vorgaben, erlangen die Themen Ressourceneffizienz und Nachhaltigkeit eine neue Bedeutung für produzierende Unternehmen. Hinzu kommt, dass ökologische, ökonomische und soziale Verantwortung bei der Entwicklung und Herstellung von Turbomaschinen auch zunehmend Außenwirkung erlangt. So werden z.B. Begriffe wie »Eco« oder »Green« bei der Bezeichnung von Produktpaletten als zusätzliches Verkaufsargument wahrgenommen.

Unklar ist dabei in vielen Fällen, wie ein Unternehmen vorgehen muss, um ein nachhaltiges Produkt zu erzeugen. Dazu muss zuerst geklärt werden, welche Ziele wichtig sind und wie diese meist abstrakten Zielstellungen, z. B. die Senkung des CO2 Ausstoßes, an den Entwickler herangetragen werden können.

In diesem Workshop soll daher eine Plattform für einen Erfahrungsaustausch zur Implementierung von Nachhaltigkeitszielen in die industrielle Praxis geschaffen werden. In Form von moderierten Gesprächsrunden werden die Sichtweisen von Entscheidern, aber auch die Perspektive der von den Zielstellungen betroffenen Entwicklungsingenieure in einem Dialog zusammengeführt. Ziel ist es, bisherige Ansätze zum Umgang von Unternehmen mit dem Thema Nachhaltigkeit zusammenzutragen, zukünftige Herausforderungen bei der nachhaltigen Entwicklung von Turbomaschinen zu identifizieren und darauf aufbauend konkrete Handlungsoptionen abzuleiten.

Eine Veranstaltung für:
ExpertInnen in der Entwicklung von Turbomaschinen, deren Komponenten und übergeordneten Systemen, Branchen: Energie-, Fahrzeug- und Luftfahrttechnik.